Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Reifen kaufen in Ihrer VW Werkstatt. Z. B. Pirelli, Hankook, Semperit, Continental.

Reifenwissen.

Ihre Reifen fahren im Schnitt einmal um die Welt und sind Ihr einziger Kontakt zur Straße.
Sie bestehen aus über 200 Materialien, darunter Stahl und Kunstseide.
Und mit dem richtigen Druck sparen Sie sogar Geld. Mehr spannendes Wissen
und hilfreiche Tipps? Gibt’s hier.

Wann müssen meine Reifen in den Ruhestand?

Pflegetipps rund um Ihre Reifen.

Die maximale Lebensdauer von Reifen ist 10 Jahre – vorausgesetzt sie sind nicht
beschädigt und ihr Profil ist nicht früher abgefahren. Was Sie tun können,
 damit Ihre Reifen länger halten? Hier ein paar Tipps.
Icon Reifenwissen Pflegetipps Heier R

Kein heißer Reifen.

Wie schnell Ihre Reifen
sich abnutzen, können Sie durch
Ihren Fahrstil beeinflussen.
Fahren Sie keine heißen Reifen
und vermeiden Sie
Kavalierstarts.
Icon Reifenwissen Pflegetipps Bordstein

Weg vom Bordstein.

Rumpeln Sie beim Einparken
nicht gegen die Bordsteinkante:
Das kann die Gummihaut und
die Innenkonstruktion Ihrer
Reifen beschädigen.
Im schlimmsten Fall platzen
sie auf der Autobahn.
Icon Reifenwissen Pflegetipps Druck

Der richtige Druck.

Geringer Druck. Höherer
Verschleiß. Kontrollieren Sie Ihren
Reifendruck regelmäßig und
erhöhen Sie ihn, wenn Sie
schwer beladen unterwegs sind.
Aber Vorsicht: auch zu hoher 
Druck schadet.
Icon Reifenwissen Pflegetipps Kontrolle

Regelmäßig kontrollieren.

Messen Sie regelmäßig Ihre
Profiltiefe und überprüfen Sie
Ihre Reifen auf Beschädigungen
und Verformungen.
Icon Reifenwissen Pflegetipps Auswuchten

Auswuchten lassen.

Lassen Sie Ihre Reifen
bei jedem Wechsel auswuchten.
Das verlängert ihre Lebensdauer
und schützt zugleich Lager,
Lenksystem und Aufhängung.
Icon Reifenwissen Pflegetipps Spur

Spur halten.

Nur wenn die Achsgeometrie
stimmt, fahren sich Ihre Reifen 
gleichmäßig ab. Ihre Reifen nutzen
sich unterschiedlich ab?
Lassen Sie Ihre Spur wieder
richtig einstellen.
Icon Reifenwissen Pflegetipps Lager

Winterschlaf und Sommerlager.

Kühl, dunkel und trocken:
So sieht das optimale Lager für
Winter- oder Sommerreifen aus –
aber leider nicht Ihre Garage?
Kein Problem: Wir lagern Ihre
Reifen. Fragen Sie Ihren
Volkswagen Partner.
Icon Reifenwissen Pflegetipps sauber halten

Sauber halten.

Schützen Sie Ihre Reifen
vor der Berührung mit Öl,
Fett und Kraftstoff.

Der richtige Reifendruck.

Weniger Verbrauch. Mehr Sicherheit.


Der richtige Reifendruck?

Wie hoch der richtige Druck für Ihren Reifen ist, finden Sie in Ihrer Betriebsanleitung und im Tankdeckel. Je nach Ladung kann er um bis zu 1 bar variieren.

Ist ein zu hoher Reifendruck OK?

Bei zu hohem Druck ist die Kraftübertragung nur in der Mitte des Reifens optimal. Das bedeutet für Sie: Weniger Fahrkomfort, das Profil fährt sich ungleichmäßig ab und Ihre Reifen halten weniger lang.

Den Druck messen.

Messgeräte finden Sie in der Regel an jeder Tankstelle. Seit November 2014 sind alle Pkw- und SUV-Modelle außerdem mit einem Reifendruck-Kontrollsystem ausgestattet. Prüfen Sie den Druck möglichst bei kalten Reifen und reduzieren Sie ihn bei warmen Reifen nicht.

Ist mein Reifen undicht?

Etwa 0,1 bar verliert ein Reifen im Schnitt in drei Monaten. Sinkt der Druck rapide, kann er oder das Ventil undicht sein. Behalten Sie ihn im Auge. Im Zweifel: Ab zu Ihrem Volkswagen Partner.

Das Reifendruck-Kontrollsystem.

Weniger Verbrauch. Mehr Sicherheit.


Zu geringer Reifendruck führt schnell zu Reifenschäden – der Grund für rund 40 %
aller Unfälle mit Personenschaden ?. Daher statten wir seit November 2014 alle
Volkswagen Pkw- und SUV-Modelle mit einem Reifendruck-Kontrollsystem aus.
Direktes System
Indirektes System
So funktioniert’s:
  • In jedem Rad ist ein Reifendrucksensor verbaut.
  • Er übermittelt die Informationen an ein Steuergerät.
  • Der Bordcomputer zeigt den Reifendruck an.
  • Fällt der Druck, warnt das System den Fahrer.


Wichtig: Beim Wechsel auf Winterräder müssen neue Sensoren verbaut werden.

Modelle mit direktem System:
Serienmäßig bei Touareg und Phaeton – auf Wunsch bei Tiguan, Passat und Touran NF.

reifen 03 rdks direkt
So funktioniert’s:
  • Das System misst nicht den Druck, sondern die Drehzahl der Räder.
  • Je nach Reifendruck legt ein Rad bei einer Umdrehung eine bestimmte Strecke zurück.
  • Daraus ergibt sich die Drehzahl des Rades.
  • Das System errechnet aus der Drehzahl den Druck.
  • Steigt die Drehzahl, fällt der Druck und das System warnt den Fahrer.


Wichtig: Beim Wechsel auf Winterräder brauchen Sie keine neuen Sensoren. Das System ist damit günstiger, entspricht aber trotzdem der EU-Gesetzgebung.

Modelle mit indirektem System:
up!, Polo, Golf, Jetta, EOS, Beetle, Scirocco, Touran, Tiguan, Passat, Sharan, Caddy, T5 Multivan

reifen 03 rdks indirekt

Reifenfülldruck zu niedrig 

oder Reifenkontrollanzeige gestört.

Der Reifenfülldruck eines Rades hat sich erheblich verringert oder ein Reifen ist
strukturell beschädigt. Fahren Sie langsamer, vermeiden Sie heftige
Lenk- und Bremsmanöver und überprüfen Sie Ihre Reifen so schnell wie möglich.
Alles ist OK und die Lampe leuchtet trotzdem? Lassen Sie das System
von Ihrem Volkswagen Partner prüfen.


VW Cockpit. Anzeige: Druckverlust. Bitte Reifendruck prüfen.

Zu wenig Reifenprofil.

Weniger Grip.


Schon bei 4 mm zu wenig Profiltiefe hat Ihr Reifen deutlich weniger Haftung auf einer nassen Straße.
Der Grund: Das Profil leitet das Wasser nicht mehr richtig ab. Ihr Reifen verliert den Fahrbahnkontakt.
Wir empfehlen daher 3 mm bei Sommerreifen und 4 mm bei Winterreifen. Ihre Reifen haben weniger Profil?
Gehen Sie kein Risiko ein und lassen Sie neue Reifen montieren.

Wie tief sollte das Profil meiner Reifen sein?

In den meisten europäischen Ländern ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm Pflicht. Wir empfehlen bei Sommerreifen 3 mm, bei Winterreifen 4 mm. Je mehr Profil Ihre Reifen haben, desto besser können sie Wasser ableiten und Sie vor Aquaplaning schützen.

Wie misst man die Profiltiefe?


In den groben Profilrillen Ihrer Reifen finden Sie kleine 1,6 mm hohe Stege.
Im Vergleich dazu sehen Sie, wie weit Ihre Reifen abgefahren sind. Oder Sie halten eine 1-Euro-Münze in die Rillen.
Ihr goldener Rand ist 4 mm breit.


225 / 45 R17 94 W

Was bedeuten die Zahlen auf meinen Reifen?

Reifenbauart, Felgendurchmesser, zulässige Höchstgeschwindigkeit... Neben dem Hersteller- und
Produktnamen finden Sie noch viele weitere wichtige Informationen auf Ihren Reifen.
reifen 03 zahlen reifenbreite

Reifenbreite in mm
Pkw-Reifen sind zwischen
125 mm und 335 mm breit.
reifen 03 zahlen hoehe breite

Höhen-Breiten-Verhältnis
Wie hoch ist der Reifen im
Vergleich zur Breite seines
Querschnitts in %? Je kleiner
die Zahl, desto niedriger
ist die Reifenflanke.
reifen 03 zahlen reifenbauart

Reifenbauart
Die Reifenkarkasse besteht
aus feinen Cordfäden.
R (Radialreifen): Die Fäden
verlaufen im rechten Winkel
zur Fahrtrichtung.
D (Diagonalreifen): Die Fäden
verlaufen schräg dazu. Es dürfen
nur Reifen einer Bauart gleichzeitig
montiert sein. RF: Run-Flat-Reifen.
reifen 03 zahlen felgendurchmesser

Felgendurchmesser in Zoll
Er wird von Felgenrand
zu Felgenrand gemessen.
Üblich sind 10'' bis 20''.
reifen 03 zahlen last index

Last-Index (Load-Index)
Gibt die maximale Belastbarkeit
des Reifens in Verbindung mit
seiner Höchstgeschwindigkeit an.
Bei 94 sind z. B. maximal 670 kg
zugelassen – bei entsprechendem
Luftdruck.
reifen 03 zahlen geschwindigkeits index

Geschwindigkeits-Index
Die zulässige Höchst-
geschwindigkeit ist in Verbindung
mit dem Last-Index zu sehen.
Bei hohem Tempo kann die
Tragfähigkeit der Reifen sinken.

Viele Schichten für mehr Sicherheit.

Ein Reifen besteht aus Lauffläche
und Reifenunterbau.



Lauffläche
  1. Laufstreifen - für eine gute Straßenhaftung
    sowie zur Aufnahme und Ableitung von Wasser.
  2. Spulbandage - ermöglicht hohe Geschwindigkeiten.
  3. Stahlcord-Gürtellagen - optimieren die
    Fahrstabilität und den Rollwiderstand.

    Reifenunterbau (Karkasse)
  4. Textilcord-Einlage - hält den Reifen auch
    bei hohem Innendruck in Form.
  5. Innenschicht - macht den Reifen luftdicht.
  6. Seitenstreifen - schützt vor seitlichen Beschädigungen.
  7. Kernprofil - begünstigt Fahrstabilität und das Lenk-
    und Komfortverhalten.
  8. Stahlkern - sorgt für festen Sitz auf der Felge.
  9. Wulstverstärker - unterstützt Fahrstabilität und präzises
    Lenkverhalten.